Schmetterling

Das gilt sowohl für den Menschen als auch für die Seele. Damit die Seele sich entwickeln und wachsen kann, muss der Mensch zur Seite treten und der Seele den Raum lassen. Wenn er das tut, dann wird er Zeuge eines kosmischen Entwicklungsprozesses, so als ob er die verschiedenen Entwicklungsstadien eines Schmetterlings beobachten würde. Nur das es in diesem Fall seine eigene Metamorphose ist, die er nun staunend miterlebt.

Will der Mensch allerdings zu sehr eingreifen, den Prozess steuern oder kontrollieren, an Altem und Gewohntem festhalten, dann behindert er quasi das göttliche Schauspiel. Um im obigen Beispiel zu bleiben: Der Mensch könnte das Verpuppen der Raupe als Problem identifizieren und deswegen verhindern wollen, indem er die Fäden immer wieder entfernt, ... er könnte den Kokon vorzeitig öffnen, um nachzuschauen, ob noch alles okay ist, oder... Den Möglichkeiten einzugreifen sind keine Grenzen gesetzt. Natürlich würde das kein Mensch, der den Entwicklungszyklus des Schmetterlings kennt, tun. Doch was wäre, wenn er diese Prozesse nicht kennen und verstehen würde?

Mittlerweile ist die menschliche Entwicklung sehr gut erforscht, dokumentiert und wird unterrichtet, damit Menschen auf die beste Art und Weise gedeihen und gefördert werden können. Das ist sehr positiv! Auch wenn dieses Wissen häufig zur Selbstoptimierung missbraucht wird.

Wie bei einer Maschine, versucht man nun, alle Stellschrauben so effizient wie möglich zu optimieren, um das Beste aus dem Menschen herauszuholen. Da Menschen keine Maschinen sind und durch das aktuell populäre Weltbild die Seele negiert wird, funktioniert diese menschliche Optimierung auf Dauer nicht. Gerade Menschen, die schon viele Selbstoptimierungsversuche hinter sich haben, sind häufig sehr frustriert und enttäuscht, weil die versprochene Lösung der Probleme aus bleibt.

Die seelische Entwicklung wird gerade in der modernen Wissenschaft nicht berücksichtigt. Altes Wissen ist verloren gegangen oder wird als Aberglaube und esoterisches Geschwätz abgetan. So kommt es, dass viele Menschen kein Wissen darüber haben. Sie wissen nicht, dass sie sowohl eine menschliche als auch eine seelische Entwicklung durchlaufen. Das führt zu vielen Problemen, Missverständnissen und Fehlbehandlungen von Krankheitssymptomen.